3. Säule: Bewegung

3. Säule: Bewegung

Sportlich in ein aktives, befreites Leben

Sport und aktive Bewegung

Mit Hilfe der 1. Säule – Ernährungstipps sind Sie nun in der Lage, Ihre Energiezufuhr zu steuern. Wenn Sie abnehmen möchten, werden Sie die Energieaufnahme entsprechend reduzieren. Wenn Sie Muskeln aufbauen möchten, werden Sie die Nährstoffzufuhr an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Mit Sport und einer aktiveren Alltagsgestaltung unterstützen Sie Ihren Körper für eine schnellere, effektivere und dauerhafte Veränderung. Gleichzeitig macht Sport glücklich – und leistet somit auch einen wertvollen Beitrag zur 2. Säule unseres Wohlfühlprogramms – der Motivation.

Sport mixt einen Hormoncocktail, der rundum glücklich macht

Insbesondere während und nach einer sportlichen Aktivität mixt unser Körper einen wahren Cocktail aus Hormonen zusammen, der uns ein Gefühl von Glück und Zufriedenheit verspricht:

  • Dopamin: Dopamin zählt zu den sogenannten Glückshormonen. Es sorgt dafür, dass wir uns wacher, fokussierter und konzentrierter fühlen.
  • Serotonin: Das Wohlfühlhormon Serotonin vermittelt uns ein Gefühl innerer Ruhe und Zufriedenheit. Gleichzeitig sinkt das Level des Stresshormons Cortisol, was die positive, beruhigende Wirkung des Serotonins deutlich verstärkt.
  • Endorphine: Auch Endorphine zählen zu den Glückshormonen. Unser Körper schüttet sie insbesondere nach positiven Erlebnissen aus, was zu einer Art rauschartigen Euphorie führt.

Je mehr wir trainieren, desto mehr Hormone werden freigesetzt. Trainieren wir regelmäßig, so erhöhen sich langfristig insbesondere die Dopamin- und Serotonin-Konzentrationen. Die Folge: ein nachhaltiger Anstieg des Glücksempfindens, der Zufriedenheit und Konzentrationsfähigkeit. Wir empfinden Spaß am Sport!

Sportmuffel? Geben Sie sich eine Chance!

Um es nochmal explizit zu erwähnen: Sie selbst entscheiden, welche Säule Sie für Ihren ganz persönlichen, individuellen „Tempelbau“ verwenden möchten. Natürlich gilt: Je mehr Säulen, desto stabiler und langlebiger das Ergebnis! Doch bitte verstehen Sie jede Säule als eine Einladung: Alles geschieht auf freiwilliger Basis. Und wenn Sie keinen Sport mögen, müssen Sie auch nicht daran teilnehmen.

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus möchte ich Ihnen aber ans Herz legen, es mit unserem keep smoVing!-Angebot zu versuchen.

Es hat drei Monate gedauert, in denen ich mich wirklich dazu zwingen musste, aktiver zu leben. Inzwischen kann ich gar nicht mehr auf Bewegung verzichten. Ich versuche jeden Tag mindestens zwei Stunden Sport zu treiben, denn es hebt meine Stimmung und macht generell einen stärkeren Menschen aus mir, der auch im Alltag besser mit Niederschlägen zurecht kommt. Nicht nur, dass ich mich wohler fühle, weniger kränkle und mit meinem Asthma bronchiale besser umgehen kann – es ist ein unglaubliches Lebensgefühl: Früher konnte ich kaum ohne Hilfe vom Boden aufstehen, heute fahre ich mit dem Fahrrad über Spitzbergen, gehe tauchen, mache Fitnesskurse mit und, wenn Sie es möchten, stehe ich Ihnen gerne auf Ihrem Weg zu einem Wohlfühlkörper zur Seite.

Warum sollten Sie unsere sportliche Einladung annehmen?

Noch nicht ganz überzeugt? Dann bedenken Sie bitte, dass …

  • … Sie sich im Kreise Gleichgesinnter befinden, die – wie Sie – an Ihrem Körper und an Ihrer Gesundheit arbeiten möchten
  • … niemand Sie schräg anschaut oder verurteilt
  • … Sie auf eine Übungsleiterin treffen, die weiß, welche Überwindung die Teilnahme kosten kann
  • … Sie im Training nicht überfordert, aber auch nicht unterfordert werden
  • … Ihre Übungsleiterin u. a. eine vom Landessportbund lizenzierte Reha-Trainerin im Modul der Inneren Medizin ist und sich somit auch im Diabetessport, Herzsport und Lungensport wohlfühlt.

Erfahren Sie jetzt, wie Sie von unserer multimodalen Ernährungsberatung gezielt profitieren können ➧